Beriberi

    Aus Medizin-Lexikon.de

    Krankheit, die durch Mangel an Vitamin B1 entsteht. Sie trat früher v.a. in den Tropen auf, wenn die Nahrung ausschließlich aus geschältem Reis bestand.

    Es kommt zunächst zu Schwächeanfällen und Lähmungen, bis schließlich der Tod an Wassersucht und Herzschwäche eintritt. Bei Beriberi leidet besonders der Stoffwechsel der Kohlenhydrate. Leichtere Mangelsymptome können bei Menschen auftreten, die sich sehr einseitig (bevorzugt mit Kohlenhydraten) ernähren.