Blutstauung

    Aus Medizin-Lexikon.de

    (Hyperämie)

    vermehrte Blutansammlung bzw. Blutüberfüllung in einem Organ oder einem Körperbereich.

    Durch erweiterte Gefäße kommt es zu einer übermäßigen Blutzufuhr bei einer Entzündung, durch die Einwirkung von Licht und Wärme, bei psychischen Ursachen, bei erhöhter körperlicher Aktivität oder auch bei Störungen im Hormonbereich. Daneben kann es auch zu einer verlangsamten Blutzirkulation bei Herzinsuffizienz kommen.