Divertikel

Ausstülpung, sackartige Vorwölbung im Verlauf röhrenförmiger Hohlorgane, am häufigsten im Darm. Man unterscheidet angeborene und erworbene Divertikel, letztere sind oft Traktions-Divertikel, d.h. sie entstehen durch narbige Verziehung der Umgebung nach Entzündungsvorgängen. Am Dünndarm wurde eine besondere Form des Divertikels von Meckel beschrieben, das enorme Ausmaße erreichen und bei Entzündung mit einer Appendizitis verwechselt werden kann. Am Dickdarm finden sich manchmal massenhaft angeborene Divertikel, die sich häufig später entzünden (Divertikulitis) und Anlass für operative Entfernung der befallenen Organe geben.