Gaumenspalte

    Aus Medizin-Lexikon.de

    Fehlbildung des Gaumenraumes, die erblich bedingt ist; dabei unterbleibt das Verwachsen des Gaumenraumes. Ab dem 6. Lebensmonat ist sie operativ behebbar. Wird sie nicht behandelt, können Sprachstörungen auftreten. Es handelt sich um eine Unterform der Lippen-Kiefer-Gaumenspalte.