Herzklappenfehler

    Aus Medizin-Lexikon.de

    (lateinisch: Vitium cordis)

    Veränderungen an den Herzklappen, durch die entweder ein vollständiger Herzklappenschluss unmöglich wird (Klappeninsuffizienz) oder durch Verwachsung der Klappenteile ihre vollständige Öffnung ausbleibt (Stenose), wobei meist auch der Schluss unvollständig bleibt (kombiniertes Vitium). Je nach dem Sitz unterscheidet man Herzklappenfehler der Mitral-, Trikuspidal-, Aorten- oder Pulmonal-Klappe. Sie entstehen durch angeborene Missbildungen oder (meist) durch Endokarditis.