Papillarleisten

    Aus Medizin-Lexikon.de

    Die Papillarleisten sind Erhebungen der Haut, deren Struktur an der Verzahnungsfläche zwischen Oberhaut und Lederhaut bestimmt wird. Unter jeder Papillarleiste bzw. -furche befindet sich eine leistenförmige Verwölbung der unteren Epidermisschichten gegen die Lederhaut.