Schluckauf

    Aus Medizin-Lexikon.de

    (lateinisch: Schluchzen, Röcheln) auch: Singultus;

    meist vorübergehende unwillkürliche schnelle Zusammenziehung des Zwerchfells z.B. bei Aufregung mit schluchzendem Auspressen von Luft aus der Luftröhre und anschließendem geräuschvollem Schluss des Kehldeckels. Selten können Erkrankungen des Zentralnervensystems die Ursache sein, wobei der Schluckauf dann oft über längere Zeit besteht. In diesem Fall muss eine medikamentöse Behandlung erfolgen.