Wachstum

    Aus Medizin-Lexikon.de

    Größenzunahme der Lebewesen nach der Embryonalentwicklung. Wachstum bei Mensch und höheren Säugetieren findet durch Teilung und Vergrößerung der Zellen statt. Wachstumsstörungen sind Riesen-, Zwergwuchs und Fettsucht. Bei Pflanzen wird unterschieden zwischen Längen- und Dicken-Wachstum; letzteres im Kambium.