Gelbkörper

(lateinisch: Corpus luteum)

bilden sich im Eierstock nach Ausstoßung des Eies aus dem Eibläschen (Follikel) als Drüse mit innerer Sekretion (Gelbkörperhormon). Siehe auch Geschlechtshormone, Schwangerschaft.