Infektion

aus: Medizin-Lexikon.de

Ansteckung; Übertragung von Krankheitserregern; Eindringen von Mikroorganismen (Bakterien, Viren, Pilze, Parasiten) in einen Makroorganismus und anschließende Vermehrung in diesem. Infektionen können klinisch stumm ohne Krankheitserscheinungen verlaufen (z.B. AIDS im zweiten Stadium) oder mit Symptomen einhergehen. Je nach Aggressivität des auslösenden Keimes sind vier verschiedene Verläufe möglich:

a)foudroyant: sich blitzartig verstärkende Symptome, die rasch zum Tode führen bei sehr aggressiven Keimen (z.B. Ebola);

b)akut mit Fieber über mehrere Tage (z.B. Grippe);

c)chronisch über mehrere Tage bis Monate mit mehr oder weniger ausgeprägten Symptomen (z.B. Hepatitis);

d)rezidivierend mit einem Wechsel von Phasen scheinbarer Gesundheit und akuten Krankheitserscheinungen (z.B. Malaria).

(umgangssprachlich) Infektionskrankheit, Entzündung.

Übertragung von Verhaltensweisen.